Heute machen wir einen Ausflug

Wir haben herrliches Wetter. Zur Zeit sehr mild bei 19° C und sonnig. Für einen Ausflug ideal. Einmal im Jahr macht die Koronarsportgruppe vom Großen einen Ausflug. In diesem Jahr waren/sind wir die Ideengeber. Es geht zu meiner „alten Wirkungsstätte“ auf der anderen Main-Seite nach Flörsheim-Weilbach. Dort steht im Naturschutzgebiet das Regionalparkportal

http://www.regionalpark-rheinmain.de

Zuerst werden wir einen Film anschauen, der zeigt, wie aus einem Kiesabbau ein Naturschutzgebiet entsteht. Wir haben einen Gästeführer engagiert, der uns durch das Gebiet führt und vieles zu erklären hat. Nach einem 1 – 1 1/2-stündigen Spaziergang wird es im „Wilden Esel“ ein gemeinsames Kaffeetrinken geben. Wer mag, kann sich an der Kletterwand vergnügen oder den Aussichtsturm besteigen. Wir freuen uns darauf und hoffen, dass es allen Teilnehmern gefällt und Spaß macht.

PS: Es war ein sehr schöner unterhaltsamer Ausflug. Alle waren begeistert von diesem Ziel. Ein Ausflugsziel vor der Haustür, welches die meisten nicht kannten, geschweige etwas davon gehört hatten. Somit habe ich meine Mission erfüllt und einer Gruppe den Regionalpark näher gebracht.

Advertisements

Was für ein Glück mit dem Wetter

Am Montag Morgen wurde ein Termin  gecancelt, die Turnstunde am Abend fiel auch aus. Da entschlossen wir uns ganz spontan einen Ausflug zu machen. Nicht weit, 30 Minuten mit dem Auto, maximal 1 Std. Mein Vorschlag war Hanau, die Gebr.-Grimm-Stadt. Der Hausherr kramte gleich in seinen gesammelten Tourenvorschlägen aus der Zeitung und fand einen Bericht über die besagte Stadt. So machten wir uns auf den Weg. 30 Minuten Fahrtzeit. Blauer Himmel und Sonne. Hanau hat ein paar schöne Sehenswürdigkeiten. Das historische Rathaus, Schloss Philippsruhe, das Goldschmiedehaus, die wallonisch-niederländische Kirche in der Französischen Allee sowie einen schönen Schlosspark mit den Kuranlagen Wilhelmsbad. Was wir allerdings nicht wussten, es wird ein riesiges Einkaufscenter gebaut, wie es nun fast jede Stadt im Rhein-Main-Gebiet hat. Mitten in der Stadt eine Großbaustelle; ich dachte erst, dort wird eine U-Bahn gebaut. An verschiedenen Stellen entdeckten wir die Hinweisschilder des Regionalparks mit seinen Routen, die ich bisher nur vom Schreibtisch kannte.  Im Hinblick auf das heutige Wetter, Regen, Regen, Regen und kühle Temperaturen, sind wir froh, so einen schönen Spätsommertag verbracht zu haben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Besuch

Heute war es wieder einmal soweit. Ich habe meine früheren Kollegen/innen besucht. Ich war zum Mittagessen eingeladen. So saßen wir in der Küche zusammen und haben ein gemeinsames Mittagessen eingenommen. So konnten wir alle unsere Neuigkeiten austauschen. Es gab noch einen Kaffee mit Käsekuchen. Schön war’s. Habe mich wohlgefühlt. Aber es kam kein Bedürfnis auf, nun wieder jeden Tag dorthin zu fahren. Ich hoffe oder wünsche mir, dass ich weiterhin gern gesehen werde. Danke nochmals für das leckere Essen und die nette Unterhaltung.

Großer Bahnhof

Gestern war ich mal wieder an meiner „alten Wirkungsstätte“. Der „Vater“ des Regionalparks -einer der Geschäftsführer- wurde verabschiedet. Es waren ca. 100 Gäste geladen. Es waren viele Wegbegleiter aus der Politik, der gesamte Aufsichtsrat, frühere Kollegen aus Frankfurt sowie Vertreter von Architekturbüros und Universitäten da. Es war eine gelungene  Veranstaltung. Vor allen Dingen habe ich meine Kollegen wieder einmal gesehen, auch einen früheren Kollegen, der vor 4 Jahren in den Ruhestand ging und jetzt in der Nähe vom Spreewald wohnt. Alles in allem ein schöner Nachmittag.

Martinsgans

 Wir freuen uns heute auf ein leckeres Gänseessen zum Martinstag im „Wilden Esel“
Es ist das Restaurant, welches zum Haus mit meinem alten Arbeitsplatz gehört (in meinem früheren Leben.
Es gibt:
„Gans ganz satt“
Feldsalat mit Speck oder Gänseleber
Knuspriger Gänsebraten mit Ködel, Rotkraut und Maronen
Dessertteller ganz gans lecker
und das soviel man kann und mag.
Wir treffen uns mit 3 Ehepaaren, wovon dann 7 Personen Gans ganz viel essen und
1 Person a la carte. Ist ja nicht schlimm, dann gibt es für uns mehr.
Auf jeden Fall sind wir in froher Erwartung und werden heute tagsüber nicht soviel essen, nur soviel, dass wir nicht ausgehungert sind.
Wir freuen uns. Ich werde berichten.
Alla bis dann

Geschafft!

Nun habe ich auch diesen Tag überstanden. Es war ein schöner, aufregender und emotionaler Tag. Alle Kollegen,  frühere Kollegen und mein Ehrengast (erster Chef  von 1976) waren gekommen. Es gab viele Geschenke und gute Wünsche, die es heißt jetzt umzusetzen. Da sehe ich jedoch keine Hindernisse. In diesem Sinne auf geht’s in die neue Freiheit.

Mit dem Relaxen haben wir gleich angefangen. Ein Bad im Pool bei 30°C. Herrlich

Hoffentlich kann ich gut schlafen

Heute habe ich meinen Schreibtisch ausgeräumt und einen Teil meines Erbes (wie die Kollegin meinte) weitergegeben. Danach bin ich zu Ikea und gleich fündig geworden. Der Schwiegersohn wird sich freuen. So kann er gleich sein Regal aufbauen, wenn wir kommen. Bei Ikea war es sehr angenehm, aber das Auto stand in der Sonne. Das Parkhaus war natürlich voll. Weil ich eh schon verschwitzt war, bin ich dann noch zum Friseur gegangen, damit ich morgen zur Verabschiedung ordentlich aussehe und so habe ich auch gleich den Urlaubshaarschnitt. Was war ich fertig, als ich heimkam. Noch etwas bei der VHS erledigen und dann ab in die Fluten. Herrrrrlich

Wir fahren morgen für 11:00 h ins Regionalparkhaus und dort werde ich mit 23 Gästen auf den Abschied anstoßen. Ich hoffe, es rollen nicht so viele Tränen.
Fortsetzung folgt 🙂

Noch 1 Tag

Morgen noch einmal reinhängen. Ich dachte eigentlich, dass ich diese Woche etwas ruhiger angehen könnte. Aber sobald man einen Fuß in diese Geschäftsstelle stellt, wird man  „gekillt“

Heute letzte Physio für die Schulter. Tut im Moment nicht mehr weh. Gott sei Dank. Garten wurde auf  Vordermann gebracht.

Morgen noch einmal Abenteuer Ikea überstehen und dann erstmal etwas ausruhen.

Countdown

Noch 2 Tage arbeiten.  Puhhh  Jetzt wird mir langsam mulmig. Aber da muss ich jetzt durch. Heute schon einen ganz tollen Korb mit Pflanzen von der Aufsichtsratsvorsitzenden bekommen. Heute mittag von meiner liebsten Freundin Margret  ein schönes Paket mit lauter leckeren Sachen aus einem ganz süßen Teegeschäft in unserer Kreisstadt GG.